FAHRSICHERHEITSTRAINING FÜR DIE 1. KLASSE

Für die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse gab es ein spannendes und abwechslungsreiches Fahrsicherheitstraining, das allen viel Spaß machte.

PROJEKTTAGE IN ULRICHSBERG

Ende Mai fuhr die erste Klasse mit ihren beiden Klassenvorständen nach Ulrichsberg, wo sie miteinander drei schöne Tage mit Wanderungen, Besichtigungen, Spielen, ... verbrachten.

650 STUNDEN IM APRIL GELESEN!!!

Bereits zum dritten Mal gab es in der NMS Gutau wieder die Aktion "Lesevertrag", bei der die SchülerInnen genau notieren, wie lange sie jeden Tag gelesen haben. Die Eltern bestätigen mit ihrer Unterschrift, dass alles korrekt abläuft. Diesmal war der April der Lesemonat, und als Gesamtzeit konnten ca. 650 Stunden "erlesen" werden. Eine tolle Leistung!

Für die jeweils drei eifrigsten LeserInnen jedes Jahrganges gab es einen Büchergutschein von 10, 15 und 20 Euro. Damit kann wieder Lesenachschub besorgt werden.
Falls wieder ein großzügiger Privatsponsor gefunden werden kann, soll diese Aktion auch im nächsten Jahr auf Wunsch vieler Teilnehmer wieder stattfinden.

NATURERLEBNISSPIELE IN ST. LEONHARD

Mit großem Eifer nahm die 2. Klasse an den Naturerlebnisspielen in St. Leonhard teil. Bei den vielfältigen Aufgaben konnten beinahe alle Punkte erreicht werden. Als Erinnerung gab es für jedes Kind einen kleinen Tannenbaum für den eigenen Garten.

BILDER AUS DEM WERKUNTERRICHT

Stolz präsentieren die Mädchen der 2. Klasse ihre Hauben und Schals, die sie im Werkunterricht gestrickt haben.
Ein jahresübergreifendes Projekt ist das Blumenbild: Im Vorjahr wurden eifrig die Blüten gehäkelt und heuer zu einem Gesamtkunstwerk zusammengefügt.

Auch die Burschen sind natürlich nicht untätig. Sie fertigen Kerzenständer aus Kupferblech.

FLEISSIGE HELFER/INNEN IN DER BIBLIOTHEK

THEMA BIENEN

 

Am Freitag,  21.03.2014, Frühlingsbeginn, besuchten 3  SchülerInnen der  Höheren Land- und Forstwirtschaflichen Schule  Elmberg die NMS Gutau. Die Elmberger SchülerInnen der 4u beschäftigen sich im Rahmen des Unterrichtsfachs Projektmanagement  intensiv mit dem Thema "Bienen". Um für eine angemessene Breitenwirkung zu sorgen, gestalteten sie eine Unterrichtsstunde in der NMS Gutau, in der sie PflichtschülerInnen über die Bedeutung und den Nutzen der Biene für die Menschen und der Umwelt aufklärten. Neben allgemeinen Infos, wie zum Beispiel das Leben und die Aufgaben der Biene, wurde auch das Thema "Bienensterben" verständlich erklärt. Ein abschließendes Spiel mit einer Belohnung für jede/n SchülerIn rundete den Vortrag ab.

 

TUT ANCH AMUN AUSSTELLUNG IN LINZ

Am Donnerstag, 27.3.  besuchte die 2. Klasse im Geschichte - Unterricht die spannende Ausstellung in der Tabakfabrik. Die ausgestellten Schätze aus der Totenkammer des jungen Pharaos beeindruckten alle.

TOLLE VERSUCHE IN CHEMIE

Stolz präsentieren die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse ihre "selbstgezogenen" Kristalle aus Kaliumaluminiumsulfat.

PROGRAMM FÜR NICHT- SCHIKURS- TEILNEHMERINNEN

Weil einige Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klasse nicht am Schikurs teilnehmen konnten, gab es an 2 Vormittagen ein anderes Programm. Am Donnerstag wanderte die Gruppe zum Hof der Familie Seyr, wo uns Frau Seyr ihre Arbeit vorstellte. Wir erfuhren allerlei über die Haltung von Kühen, durften Melkversuche an einem Plastikeuter starten, lernten die Zubereitung von Topfen und Rahm kennen und wurden informiert über die verschiedenen Getreidearten. Sehr gut schmeckte allen das von Christa Seyr selbst gebackene Brot. Dazu gab es Topfenaufstrich mit verschiedenen Blüten, den wir selber anrühren durften, und einen leckeren Kräutersaft.

 

Am Freitag stellten die Mädchen und Buben in einem dreistündigen Workshop sprudelnde Badezusätze her: Badebomben, Badepralinen- und Salze, ein Zuckerpeeling sowie eine pflegende Sheabuttercreme. Alle waren mit Eifer bei der Sache, und die duftenden Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen.

FASCHINGSDIENSTAG EINMAL ANDERS

Der Faschingsdienstag wurde heuer in der NMS einmal ganz anders gestaltet. Es gab eine Show im Kubus, bei der viele Kinder ihre Talente zeigen konnten. So glänzten sie mit musikalischen, akrobatischen, turnerischen, tänzerischen und magischen Talenten, mit denen sie die Anwesenden beeindruckten. Es gab auch eine Wahl der besten Kostüme für einzelne Personen bzw. Gruppen. Die Aktion machte allen großen Spaß!

ABCi - Workshop: active learning

English for everyone ... because learning is easy when it`s fun!

Das ist der Leitspruch des Vereins ABCi, der von englischen Muttersprachlern gegründet wurde und seinen österreichischen Sitz in Gmunden hat. Englischsprechende Trainer unterrichteten in der Woche vom 24. -28.2.2014 täglich 6 Stunden etwa die Hälfte der SchülerInnen der NMS  Gutau, die an diesem tollen Workshop teilnahmen. Handlungsorientierter Unterricht anhand von Projektarbeit ist das Ziel. Es geht darum, die Sprachkompetenz im Englischen zu steigern und ein gegenseitiges Verständnis zwischen Österreich und englischsprachigen Ländern zu fördern. Die Kinder hatten ziemlich viel Spaß an der Sache, sie waren eifrigst dabei und lernten viel bei Spielen, Wettbewerben, bei sportlichen Aktivitäten und bei der Vorbereitung sowie der Aufführung von Szenen aus dem Alltag, Songs, Dialogen,... . Die Texte schrieben die SchülerInnen alle selber. Die 3 TrainerInnen aus Großbritannien, Australien und Kanada verstanden es ausgezeichnet, alle Beteiligten zu begeistern und mitzureißen. Auch die Eltern, die zu einer Aufführung am Freitag eingeladen  und zahlreich erschienen waren, waren beeindruckt.

JONGLIERWORKSHOP MIT JONGLIERWETMEISTERN

Für die NMS, die VS Gutau und VS Selker gab es am 13.2.2014 einen Jonglierworkshop mit dem Duo Jonglissimo, den Jonglierweltmeistern. In einer tollen Show zeigten die beiden ihr großartiges Können. Sie weihten die Schülerinnen und Schülern in einige Tricks ein, und diese durften dann das Jonglieren mit Tüchern, Bällen, Diavolos und Tellern selber probieren und üben. Einige Kinder sind sehr geschickt und beherrschen einige Jongliertechniken ganz hervorragend, wie auf den Fotos auch zu sehen ist. Es bot sich ein buntes Bild im Kubus und alle waren mit Begeisterung dabei.

BERUFSORIENTIERUNG - EXKURSIONEN IM ORT

Im Rahmen des Berufsinformationsunterrichts bekamen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse die Möglichkeit, sich 3 Gutauer Betriebe genauer anzusehen. Sie besuchten die Firma Standhartinger, die Gemeinde Gutau und die Bäckerei Reisinger. Überall wurden sie herzlich aufgenommen, freundlich bewirtet und auch sehr interessant informiert. Diese Exkursionen hinterließen bei den SchülerInnen einen besonders lebendigen Eindruck. Vielen Dank an die Leiter der Betriebe für die herzliche Aufnahme!

LEBENSPRAKTISCHER WERKUNTERRICHT

In einer Schule werden die Sessel immer ziemlich beansprucht, kein Wunder also, wenn immer wieder einer kaputt geht. So bekamen die Burschen der 4. Klasse im Werkunterricht bei Frau Grabner den Auftrag, einen Schwung Sessel wieder herzurichten. Fachkundigt erledigten die Schüler diese Aufgabe, wie man sehen kann. Vielleicht gehen sie in Zukunft auch besonders sorgsam mit dem Schulmobiliar um, wenn sie merken, wie viel Arbeit dahintersteckt, Kaputtes zu reparieren. ;)

ALLES MARZIPAN IN BERUFSORIENTIERUNG

Dm BO- Unterricht am 13.1.14 ging es süß her! Da Frau Direktor Fried schon seit vielen Jahren Herrn Lubinger in ihre Klassen einlädt, kam auch d. NMS Gutau in den Genuss ihrer Kontakte. Der Chef der Konditorei und Lebzelterei Lubinger in Freistadt kam selbst zu uns, um die Schülerinnen und Schüler über den Beruf des Konditors und die Lehrberufe allgemein zu informieren. Das Highlight bestand darin, dass alle Kinder und die zwei BO- Lehrkräfte unter seiner Anleitung Marzipanfiguren herstellen durften, was sich als gar nicht so einfach herausstellte. Aber mit ein wenig Hilfe seinerseits sahen die Bären alle ganz toll aus, wenn auch ganz unterschiedlich. Die beiden Stunden waren sehr informativ, aber auch ziemlich unterhaltsam, was auch auf die lockere Art von Herrn Lubinger zurückzuführen ist. Herzlichen Dank für den tollen Workshop!

SOZIALES LERNEN INDOORTRAINING

Am Freitag, 10.1.2014, war der Vormittagsunterricht für die 2. Klasse ganz anders als sonst immer. Herr Wöger- Winkler hatte sich als Vater eines Schülers dieser Klasse bereit erklärt, als geprüfter Coach mit den Kindern einen Workshop durchzuführen, bei dem die Klassengemeinschaft gefördert werden sollte. Es wurden Aufgaben gestellt, die nur gemeinsam bewältigt werden konnten. Der Einzelne musste auf die anderen Rücksicht nehmen und mit ihnen zusammen zum Ziel gelangen. Es war nicht immer leicht, sich auf die Bedürfnisse anderer einzulassen und nicht vorrangig zu schauen, dass man selbst als Erster das Ziel erreichte. Auf ganz unterschiedliche Art gingen die Kinder daran, die ihnen gestellten Aufgaben zu lösen und lernten immer mehr, auf einander Rücksicht zu nehmen.
Aber nicht nur das Trainieren von Gemeinschaftsgefühlen stand im Mittelpunkt, sondern es war auch wichtig, dass es allen Spaß machte. Das bestätigten alle Schülerinnen und Schüler ganz begeistert.

An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an unseren tollen Trainer!!!

TROMMELWORKSHOP IN DER NMS

In der Woche vor Weihnachten gab es für die Schülerinnen und Schüler der NMS Gutau einen ganz tollen Trommelworkshop. Axel Doku aus Ghana zeigte den Kindern, wie man richtig trommelt. Gemeinsam erzeugten sie mitreißende Rhythmen und waren richtig begeistert. Als sich etwas Müdigkeit zeigte, gab es ein aufmunterndes Tänzchen, bei dem sowohl die Hüften als auch Arme und Beine ordentlich geschwungen werden mussten. Alex brachte viel Schwung in unsere Schule!

BERUFSORIENTIERUNGS EXKURSION NACH LINZ

Am Montag, dem 9.12.2013, fuhr die 4. Klasse nach Linz. Am Vormittag stand die beeindruckende Führung in der  Voest- Alpine- Stahlwelt am Programm, am Nachmittag ging es zum Bewerbungstraining in die Arbeiterkammer. Auch dieser Programmpunkt fand bei den Kindern großen Anklang.

PENSIONIERUNGSFEIER OSR KARL SCHINNERL

Nach 40 Jahren als Lehrer und Direktor an der HS /NMS Gutau ging OSR Karl Schinnerl mit Ende November in die wohlverdiente Pension. Er feierte gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern, Bürgermeister Josef Linder, dem Vorsitzenden des Elternvereins Georg Bachl und der neuen provisorischen Leiterin, Frau Vanja Fried, seinen Abschied in einer bunten, bewegenden und abwechslungsreichen Feierstunde. So gab es einige Dankesreden, ergänzt durch eine Powerpointpräsentation, musikalische, tänzerische und schauspielerische Beiträge, eine  Fotostory mit Musik sowie Geschenke.

Wir wünschen Herrn Direktor Schinnerl von Herzen, dass er Muße findet für all das, was er gerne tut.

BESUCH DER VS IN DER NMS

Die Schülerinnen und Schüler der beiden 4. Klassen der Volksschule Gutau waren am Montag, 5.11.2013, zu Besuch bei ihren "Patinnen und Paten" in der 2. Klasse NMS. Die Kinder waren bereits in der Volksschule "zusammengespannt" gewesen, sodass sich die Gruppen schnell wieder fanden. An 7 Stationen hatten die bunt gemischten Gruppen die Möglichkeit, verschiedenste Lesespiele gemeinsam auszuprobieren.Betreut wurden die Stationen von den VS- Lehrerinnen und den drei Deutschlehrern der NMS.  Es machte allen großen Spaß und einige hätten am Ende der Unterrichtseinheit gerne noch eine weitere Stunde angehängt.

VOLKSSCHÜLER IM MATHEUNTERRICHT DER HS

Die Schülerinnen und Schüler der beiden 4. Klassen der VS besuchten ihre Patinnen und Paten der 2. Klasse HS bereits zum zweiten Mal. Diesmal stand Mathematik auf dem Programm. Es wurden gemeinsam Rätsel, Tangrams, Streichholzkünste, Rechnungen,… in 8 Stationen gelöst, bis so manche Köpfe rauchten. Die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich sehr eifrig und fröhlich an dieser kurzweiligen Mathematikstunde.

 

LUFTBALLONSTART DER 1. KLASSE NMS

Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse der Neuen Mittelschule Gutau machten eine Exkursion zur Raiba Gutau und ließen dabei NMS- Luftballons in den Himmel steigen.

Am 6.11.2013 erhielt eine Schülerin der NMS Gutau einen Brief von einem tschechischen Buben, der einen der gestarteten Luftballons im Urlaub bei seinen Großeltern in Niederösterreich gefunden hatte. Die Freude darüber war natürlich groß, und es wurde der Beschluss gefasst, dem Finder möglichst bald zu antworten. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich daraus eine nette Brieffreundschaft!?

WOCHE DES LESENS - BESUCH IN DER MEDIATHEK

Anlässlich der Woche des Lesens waren alle Schülerinnen und Schüler von der Mediathek Gutau eingeladen, sich diese Bibliothek ein wenig genauer anzusehen, zu gustieren und zu schmökern, Spiele auszuprobieren,... . Als besonderes Zuckerl durfte sich jeder, der wollte, ein Buch ausleihen, was von vielen begeistert in Anspruch genommen wurde. Als Draufgabe gab`s noch ein Gratis- Abo für drei Monate! Vielen Dank an Frau Gutenthaler für ihr Engagement in den 4 Stunden!

Die Schülerinnen und Schüler sammeln in dieser Woche Vorlese- Minuten für die Aktion der Büchereien. Alle Minuten in ganz Österreich werden gesammelt. Wir sind schon neugierig, wie fleißig die Gutauer Kinder dabei waren.

EXKURSION NACH FREISTADT

Am 3.10. fuhren die 2. Und die 3. Klasse nach Freistadt zur Aktion „grenzgenial“ des Gymnasiums, wo sie 2 Stunden lang verschiedenste Versuche ausprobieren konnten. Schülerinnen der 5. Klasse zeigten den Gutauer Kindern, welche „Grenzen“ es in der Physik gibt. Bei vielen verschiedenen Stationen konnten sie selber Hand anlegen und unter fachkundiger und freundlicher Anleitung alles selber ausprobieren, was allen großen Spaß machte.
Als Ergänzung gab es eine interessante Führung durch die mittelalterliche Stadt Freistadt, wo viel Neues entdeckt werden konnte. Insgesamt erlebten alle einen rundum gelungenen Ausflugstag.

BESUCH IM KELTENDORF MITTERKIRCHEN

Am Donnerstag, den 26. Sept., unternahm die 2. Klasse von Geschichte / Sozialk. aus eine Exkursion in das Keltendorf in Mitterkirchen. Bei einer einstündigen Führung wurde uns viel Interessantes erklärt, beispielsweise wie die Kelten Brot buken, wie sie ihr Geschirr töpferten und brannten, welche Kräuter angebaut wurden. Wir erfuhren auch, dass es ein eigenes Sommerhaus und ein wärmeres Winterhaus gab. Wir sahen uns ebenfalls den Kornspeicher und die Webhütte an. Abschließend bestaunten wir noch den Grabhügel einer Fürstin mit wertvollen Grabbeigaben.

Mit Begeisterung nahmen die Schüler an den Workshops „Töpfern“ und „Schmuck herstellen“ teil. Nach einer guten Jause ging es dann wieder heim nach Gutau.